Das WiMEA® Protokoll basiert auf einer aktiven Datenübertragung zwischen dem angeschlossenen xFOB-Gerät und dem xHUB-Gerät auf dem Boot. Dies bedeutet, dass egal, was passiert, wenn das xFOB-Gerät im Wasser ist oder weit genug von dem xHUB-Gerät auf dem Boot entfernt ist (in der Regel mehr als 15 Meter), dann wird das Funksignal unterbrochen und das xHUB-Gerät auf dem Boot aktiviert den MOB-Modus, der die Motoren ausschaltet. Das xHUB-Gerät auf dem Boot erfordert eine aktive Stromversorgung, um den Ausschaltmechanismus des Schalters betriebsbereit zu halten. Dies sorgt dafür, dass der Motor ausgeschaltet wird, falls das xHUB-Gerät auf dem Boot einen mechanischen Fehler aufweisen sollte. Bitte beachten Sie die Bedienungsanleitung für weitere Einzelheiten zum WiMEA®-Protokoll.